Elektrosmog - was ist das eigentlich?

 

Man sieht es nicht, riecht es nicht, spürt es nicht...oder erst, wenn schon negativen Auswirkungen bemerkbar sind.

 

Seit Ende der 90er Jahre hat sich in der elektromagnetischen Landschaft viel verändert und dieser Trend hält an.

 

Eine Vielzahl von biologischen Effekten ist zu beobachten - darunter Krankheitsbilder wie Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Depressionen. Oft sind besonders empfindsame Menschen und viele Kinder davon betroffen, die dann z. B. zum "Zappelphilip" werden.

 

Elektrosmog kann man messen und oft mit einfachen Maßnahmen mindern.

 

Wir beraten Sie gerne! Telefon 0821/3433505.